Publikationen

Publikationen aus unserem Dozententeam

  • Bruchhaus Steinert Helke (2017): Was hat die Liebe in der Paartherapie zu suchen, Familiendynamik 3/17
  • Bruchhaus Steinert, Helke (2017): Das Erstgespräch mit Paaren und Familien, in Hrsg. von Sydow, K. & Borst, U.: Systemische Therapie in der Praxis
  • Bruchhaus Steinert Helke (2014): Sexualität und Partnerschaft im Alter – eine systemische Perspektive. In Friedrich-Hett T, Artner N, Ernst RA: Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen, Carl-Auer Verlag 1. Auflage 2014.
  • Frei Robert / Begemann E. / Willi J. (2000): Katamnestische Untersuchung der ökologischen Kurztherapie. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 50: 335-341.
  • Frei Robert / Riehl-Emde A. / Willi J. (1997): Verbessert die Technik der Konstruktdifferenzierung die Ergebnisse der Paartherapie? Familiendynamik, 22: 64-82.
  • Frei Robert / Sieber M. / Willi J. (2007): Beziehungsökologische Therapie bei Panikstörung. Psychotherapeut, 52: 255-264.
  • Ganz Barbara (2022) «Berufliche Identität psychologischer Psychotherapeut*innen» in Hrsg. Stefan Büchi, Peer Abilgard et al.: «Gute Behandlung in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik», in Press.
  • Haas Sebastian (2022): Auftragsklärung und der Einbezug von Angehörigen in Hrsg. Stefan Büchi, Peer Abilgard et al.: «Gute Behandlung in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik», in Press.
  • Haas, Sebastian & Claus Sabine (2020): „Wenn Corona den Geist am Arbeitsplatz infiziert“, CH_D WIRTSCHAFT
  • Haas Sebastian (2020): „Gehen Sie aktiv auf Gefährdete zu“, Suizidprävention in der Hausarztpraxis. Hausarztpraxis 7_20, www.medizinonline.ch.
  • Haas Sebastian (2018): „Diagnose Burnout». Der informierte arzt_12_2018.
  • Haas Sebastian (2017): „Lebensbereiche balancieren“, Organisator – „Fit im Job. S. 4. PRISM+.
  • Haas Sebastian (2016): Expertenpanel „Burnout und Depression“, Tages-Anzeiger 28.12.2016, Beilage Medienplanet.
  • Haas, Sebastian & Claus, S. (2016): „Mentale Fitness stärken“, Organisator – „Fit im Job“. Ausgabe12/16 S.48.
  • Haas Sebastian et al. (2014): Validierung des Suizidalitätseinschätzungsinstrumentes PRISM-S, Neuropsychiatrie. Springer Verlag Wien
  • Haas Sebastian et al. (2014): Suizidalität im Alter- was kann der Hausarzt tun? PRAXIS Schweizerische Rundschau für Medizin.
  • Holder Jan (2022): Versorgungslücken gemeinsam schliessen, Schweizerische Ärzte Zeitung_20688 (1).
  • Limacher, B. & Willi J. (1998): Wodurch unterscheidet sich die ökologisch-koevolutive Therapiekonzeption von einer systemisch-konstruktivistischen? Familiendynamik, 23: 129-155.
  • Meier Barbara / Röskamp A. / Riehl-Emde A. / Willi J. (2002): Trennung nach Paartherapie im Urteil der PatientInnen. Familiendynamik 27: 160-185.
  • Riehl-Emde Astrid (2003): Liebe im Fokus der Paartherapie. Klett-Cotta, Stuttgart.
  • Riehl-Emde Astrid / Thomas V. / Willi J. (2003): Love: An Important Dimension in Marital Research and Therapy. Family Process 42, 253-267.
  • Forstmeier, S., Ibach, B. & Ruhwinkel, B. (2021): Psychotherapie im Alter. In S. Klöppel & F. Jessen (Hrsg.), Therapiehandbuch Gerontopsychiatrie und –psychotherapie: Diagnostik und Therapie im höheren Lebensalter. München: Elsevier, in press, 2. Auflage.
  • Ruhwinkel Bernadette (2021): Assistierter Suizid für psychisch Erkrankte: Herausforderungen für die Psychiatrie und Psychotherapie. Kapitel 5: Alt und Lebensmüde? Suizidalität im Alter (B. Ruhwinkel). Hogrefe Verlag. 1. Auflage 2021 
  • Ruhwinkel Bernadette (2017): Krisen in Partnerschaften älterer Menschen, Psychotherapie im Alter 14 (2) S. 163-174.
  • Ruhwinkel Bernadette (2017): Alter und Abhängigkeit – müssen wir das angehen? Verein für Prävention und Drogenfragen Züricher Oberland Jahresbericht 2016 S. 5-6.
  • Ruhwinkel Bernadette  und Wieser Markus (2014): Abhängige ältere Menschen beim Hausarzt, Schweizerisches Medizin-Forum 48.
  • Bernadette Ruhwinkel (2014): Assistierter Suizid- Herausforderung in der Psychotherapie älterer Menschen Gerontologie Information 3/ 2014.
  • Ruhwinkel Bernadette (2009): Wenn es in der Beziehung schmerzt- Grenzen und Möglichkeiten von Paartherapie in der zweiten Lebenshälfte Psychotherapie im Alter 4, 6. Jg. 2009, S. 419- 429.
  • Willi Jürg (1997): The significance of romantic love for marriage. Family Process, 26: 171-182.
  • Willi Jürg (1998): Die ökologische Dimension der Psychotherapie. Ein aus der Paartherapie entwickeltes theoretisches Modell. Psychotherapeut, 43: 69-79.
  • Willi Jürg (1999): Der ökologische Ansatz der Psychotherapie von Depressionen. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat., 150: 30-34.
  • Willi Jürg (2000): Koevolutive Aspekte der Paartherapie. Psychotherapie im Dialog, 1: 29-36.
  • Willi Jürg (2002): Psychologie der Liebe, Persönliche Entwicklung durch Partnerbeziehungen. Klett-Cotta, Stuttgart, und als Taschenbuch bei Rowohlt, Reinbek.
  • Willi Jürg (2005): Ökologische Psychotherapie. Taschenbuch bei Rowohlt, Reinbek (überarbeitete Ausgabe des 1996 bei Hogrefe Göttingen erschienenen Buches).
  • Willi Jürg (2009): Die Kunst gemeinsamen Wachsens. Ko-Evolution in Partnerschaft, Familie und Kultur. Herder, Freiburg i.Br.
  • Willi Jürg (2009): Wendepunkt im Lebenslauf. Persönliche Entwicklung unter veränderten Umständen – die ökologische Sicht der Psychotherapie. Klett-Cotta, Stuttgart.
  • Willi Jürg / Frei R. / Günther E. (2000): Psychotherapy of panic syndrome: Focussing on Ecological Aspects of Relationships. American Journal of Psychotherapy, 54: 226-242.
  • Willi Jürg / Frei R. / Günther E. (2001): Paniksyndrom – Beziehungsökologisch orientierte Psychotherapie von Panikstörungen. Psychotherapeut, 46/6: 368 – 375.
  • Willi Jürg / Limacher B. (Hrsg) (2005): Wenn die Liebe schwindet, Möglichkeiten und Grenzen der Paartherapie. Klett-Cotta, Stuttgart.
  • Willi Jürg / Toygar-Zurmühle A. / Frei R. (1999): Die Erfassung der persönlichen Nische als Grundlage der supportiven Psychotherapie. Nervenarzt, 70: 847-854.
Scroll to Top