FSP als verantwortliche Organisation

Weiterbildungsgänge in Psychotherapie, welche zu einem eidgenössischen Weiterbildungstitel in Psychotherapie führen, müssen gemäss Bundesgesetz über die Psychologieberufe (PsyG) vom Bund akkreditiert werden. Die FSP hat als verantwortliche Organisation sieben Weiterbildungsgänge aus den drei grösssten Sprachregionen der Schweiz durch das Akkreditierungsverfahren des Bundes geführt. Mit ihrem Engagement leistet die FSP einen Beitrag zur Erreichung der folgenden Ziele: Sicherstellen der Vielfalt von therapeutischen Zugängen in der Schweiz Sicherstellen von Weiterbildungsmöglichkeiten in Psychotherapie in den drei grössten Sprachregionen der Schweiz Unterstützung von kleineren und mittleren Weiterbildungsanbietern Förderung und Unterstützung der Qualitätssicherung und –entwicklung der Weiterbildungsgänge während der gesamten Akkreditierungsdauer Als verantwortliche Organisation reicht die FSP Akkreditierungsgesuche beim Bund ein, sorgt für die Erfüllung von Auflagen, meldet dem Bund Änderungen, fördert die Qualitätssicherung und -entwicklung der Weiterbildungsgänge und gewährleistet den Rechtsschutz der Weiterzubildenden, indem sie Verfügungen gemäss PsyG erlässt und eine unabhängige Rekurskommission zur Verfügung stellt. Mit ihrer Funktion als verantwortliche Organisation fördert die FSP gleichzeitig die Qualität sämtlicher FSP-anerkannten Weiterbildungsgänge aus verschiedensten Psychologiebereichen, indem in den Re-Evaluierungsverfahren der FSP die Qualitätsstandards des Bundes sinngemäss Anwendung finden. Dokumente und Links: Leitbild der FSP in ihrer Rolle als verantwortliche Organisation PsyG PsyV AkkredV Qualitätsstandards des Bundes

Weiterbildungsgänge in Psychotherapie, welche zu einem eidgenössischen Weiterbildungstitel in Psychotherapie führen, müssen gemäss Bundesgesetz über die Psychologieberufe (PsyG) vom Bund akkreditiert werden. 

Die FSP hat als verantwortliche Organisation sieben Weiterbildungsgänge aus den drei grösssten Sprachregionen der Schweiz durch das Akkreditierungsverfahren des Bundes geführt. Mit ihrem Engagement leistet die FSP einen Beitrag zur Erreichung der folgenden Ziele:

  • Sicherstellen der Vielfalt von therapeutischen Zugängen in der Schweiz
  • Sicherstellen von Weiterbildungsmöglichkeiten in Psychotherapie in den drei grössten Sprachregionen der Schweiz
  • Unterstützung von kleineren und mittleren Weiterbildungsanbietern
  • Förderung und Unterstützung der Qualitätssicherung und –entwicklung der Weiterbildungsgänge während der gesamten Akkreditierungsdauer

Als verantwortliche Organisation reicht die FSP Akkreditierungsgesuche beim Bund ein, sorgt für die Erfüllung von Auflagen, meldet dem Bund Änderungen, fördert die Qualitätssicherung und -entwicklung der Weiterbildungsgänge und gewährleistet den Rechtsschutz der Weiterzubildenden, indem sie Verfügungen gemäss PsyG erlässt und eine unabhängige Rekurskommission zur Verfügung stellt. 

Mit ihrer Funktion als verantwortliche Organisation fördert die FSP gleichzeitig die Qualität sämtlicher FSP-anerkannten Weiterbildungsgänge aus verschiedensten Psychologiebereichen, indem in den Re-Evaluierungsverfahren der FSP die Qualitätsstandards des Bundes sinngemäss Anwendung finden. 

Dokumente und Links: 

Leitbild der FSP in ihrer Rolle als verantwortliche Organisation

PsyG

PsyV

AkkredV

Qualitätsstandards des Bundes

Scroll to Top